1

Notebook-Berater

2

Filter

Gebrauchte Computer mit Garantie

Hier findest du hochwertige gebrauchte Computer / PCs.  Diese Computer sind von namhaften Herstellern und vor allem handelt es sich um die Business-Serien der Hersteller. Das bedeutet überdurchschnittliche Qualität und Leistung. Die Geräte sind hauptsächlich Leasingrückläufer und wurden von uns intensiv aufgearbeitet und auf den neusten Stand gebracht. Natürlich wurden alle Computer ausgiebig gereinigt und getestet.

Desktop Computer - Ein Klassiker stirbt nie aus

Zurzeit steigt die Nachfrage nach Computern überraschend. Aber warum setzt heutzutage nicht jeder auf seinen flexiblen Bruder, das Notebook? Einfach: Revolutionäre sind beliebt, ob 1979, als der erste Heimcomputer auf dem Markt erschien, oder 2016.

Arbeiten, schreiben oder spielen. Am besten alles drei zusammen. Es gibt nahezu unbegrenzte Auswahl an klassischen Computern. Neben den unterschiedlichen Leistungsstufen und Gehäuseformen spielen auch die Systeme eine entscheidende Rolle. Vom All-in-One PC über Mini-PC bis hin zu der Gaming-Variante – für jeden Typ ist was dabei. Glasklarer Vorteil: Hohe Rechen- und 3D-Leistung. Zudem die Einfachheit, das Gerät nach seinen Wünschen um- bzw. aufzurüsten. Trotz starker Konkurrenz hat der Stand-PC immer noch einiges in Petto und übertrifft damit Notebooks und Tablets, die zwar beliebt, aber in vielen Bereichen mit dem Computer nicht mithalten können. Um genau zu zeigen, im welchen Gebieten der klassische Computer besser ist als z.B. das Notebook steigen wir ins Detail an und erläutern es Euch näher.

Der Spicker ist geschrieben? Dann geht’s jetzt los.

Desktop PC vs Notebook

Gebrauchte Computer PowerNotebooks sind zwar portabel und mittlerweile auch leistungsstark, aber nichts geht über die Power eines Desktop Computers. Durch das große Gehäuse gibt es weniger Probleme mit Abwärme von Prozessoren und Grafikkarten, daher können hier höhere Taktungen gefahren werden. Mehr Platz bedeutet auch mehr Speicher, so findet man in den meisten Notebooks zwei Arbeitsspeicherbänke während in den meisten PCs vier RAM-Bänke zu finden sind. In aller Regel lässt sich ein Desktop Computer also auf doppelt so viel Arbeitsspeicher aufrüsten wie ein vergleichbares Notebook. Dadurch werden auch gebrauchte Computer interessanter, hier kann das Alter häufig mit Erweiterungen gut ausgeglichen werden. Das gleiche gilt übrigens auch für die Festplatten. In einem Notebook findet meist nur eine Festplatte Platz, während in einem Desktop PC zwei, drei oder vier Festplatten untergebracht werden. Ein weiterer Pluspunkt für den PC ist die Modularität. Während beim Notebook das Display und die meisten Komponenten fest verbaut sind, kann bim stationären PC jede Komponente einzeln gewechselt werden. Ein neuer gebrauchter Monitor? Eine ergonomische Tastatur? Eine leistungsstärkere Grafikkarte? Mit einem Desktop PC alles kein Problem. Sogar der Prozessor lässt sich bei einem PC nachträglich noch wechseln. Und das alles zu einem geringen Preis. Gerade gebraucht sind Computer deutlich günstiger.
Hier noch mal alle Pluspunkte zusammengefasst:
 
  • Desktop Computer bieten mehr Leistung
  • Sie sind modular und jederzeit Erweiterbar
  • Mehr Platz im PC ermöglicht mehr Kapazität bei RAM und Festplatte
  • Desktop PCs sind in der Regel günstiger als ein vergleichbares Notebook

Unsere Computer TippsOffice

  • Wenn du volle Leistung und gleichzeitig viel Kapazität brauchst, dann rüste deinen PC mit einer kleinen SSD als erste und einer großen HDD als zweite Festplatte aus.
  • Kaufe deinen gebrauchten PC direkt mit Microsoft Office 365 und spare bares, bei unseren Bundle-Angeboten
  • Eine SSD bringt in der Regel einen größeren Leistungsschub als mehr Arbeitsspeicher
  • Verbringe nicht zu viel Zeit am Computer. Computer sind etwas Tolles, aber nichts geht über Freunde und Familie ;-)

Wir konnten dich nicht überzeugen und die bist doch lieber mobil? Kein Problem, Reisende soll man nicht aufhalten. Hier findest du günstige gebrauchte Notebooks




Und so arbeiten wir gebrauchte Computer auf: