Was kosten gebrauchte Notebooks?

Wusstest Du, dass laut Statista 83,4 % der Haushalte in Deutschland einen mobilen PC besitzen, der für geschäftliche oder private Zwecke im Einsatz ist? Das liegt vor allem dran, dass im letzten Jahr das Arbeiten von zu Hause aus üblicher wurde. Leider können sich nicht alle ein Business Notebook leisten, da diese in der Regel teuer sind.

Der Kauf eines gebrauchten Notebooks ist daher eine gute Möglichkeit, Geld zu sparen. Doch gibt es viele Risiken, die mit dem Eintauchen in den Gebrauchtmarkt einhergehen. Wenn Du nicht technisch versiert bist und nicht weißt, wie man die Spezifikationen beurteilt, fällt es Dir schwer, ein Schnäppchen zu finden. Wir zeigen Dir, wie Du ein großartiges gebrauchtes Notebook kaufst, ohne dich anzuschließend zu ärgern.
Was kosten gebrauchte Notebooks

Wie rechtfertigen sich die Kosten bei einem gebrauchten Notebook?

1. Sie werden auf Funktion getestet

Unsere Experten testen und prüfen die gebrauchten Notebooks, bevor sie in den Verkauf gehen. Ein großer Vorteil im Vergleich zu neuen Notebooks. Weil ein Notebook neu ist, heißt das nicht, dass es in Topform ist. Neugeräte werden in der Regel zwar vorinstalliert, aber nicht auf Funktion geprüft. Du kannst also sicher sein, dass Du beim Kauf eines generalüberholten Notebooks, ein sofort einsatzbereites Gerät erhältst.

2. Erhalte bessere Spezifikationen und Garantie

Gebrauchte Notebooks haben die Spezifikationen, die Du benötigst, ohne Deinen Geldbeutel zu strapazieren. Ein brandneues Gerät mit wenig Spezifikationen ist für viele nicht so attraktiv wie ein überholtes Notebook mit allem, was sie benötigen. Darüber hinaus bieten überholte Business Notebooks häufig eine bessere Verarbeitungs-Qualität als brandneue Einzelhandels-Modelle. Es ist wichtig zu erwähnen, dass überholte Notebook nicht alt sind, sondern immer noch von hoher Qualität und mit Leistung überzeugen. Bei einem gebrauchten Notebook erhältst Du zusätzlich eine Garantie von bis zu 3 Jahren. Was für viele ein Argument ist, auf ein Gebrauchtes zurückzugreifen.

3. Sie sind kostengünstig

Es ist offensichtlich, dass ein gebrauchtes Notebook eine kostengünstige Option im Vergleich zum Kauf eines neuen Geräts ist. Die Einsparungen können jedem zugutekommen, bei dem die Kosten für ein gebrauchten Notebook nicht zuhoch sein dürfen. Egal ob es sich um ein Unternehmen handelt, das nach neuen Geräten sucht, oder um einen Studenten, der ein funktionierendes Notebook zu geringen Kosten benötigt.

Wenn du ein hochwertiges Gerät möchtest, kostet Dich ein gebrauchtes Notebook unterm Strich weniger und bekommst trotzdem mehr. Die Einsparungen lohnen sich, denn im schlimmsten Fall kannst Du dein Business Notebooks nachrüsten und kommst trozdem kostengünstiger davon. Wenn Du beispielsweise eine größere Festplatte haben möchtest, diese beim Neugerät von der Stange nicht im Angebot ist, schlägt Deine große Stunde beim gebrauchten Notebook.
 

Gebrauchte Notebooks von GreenPanda

Sind gebrauchte Notebooks eine gute Alternative?

Wir wissen, dass dies der Fall ist. Einige argumentieren möglicherweise, dass gebrauchte Notebooks beschädigt sind oder defekte Teile haben. Diese Nachteile werden beim Audit überarbeitet. Während des Tests werden fehlerhafte Teile ausgetauscht, sodass sich das Notebook in einem neueren Zustand befindet. Tatsächlich kann auch mal das Gehäuse eines gebrauchten Notebooks überarbeitet sein.

Haben wir Dein Interesse geweckt? Ein gebrauchtes Notebook kann Deinen geschäftlichen oder persönlichen Bedürfnissen genauso befriedigen wie ein neues Modell. Die Geräte von GreenPanda sind von großen Herstellern wie Dell, HP, Lenovo, Fujitsu und Apple. Dennoch kosten diese gebrauchten Notebooks nur einen Bruchteil des Neupreises. In unserem Einkauf sind wir darauf forciert, nur Qualitäts- und Business-Notebooks zu kaufen. Holen Dir jetzt Dein gebrauchtes Notebook und senke Deine Kosten in der Anschaffung

Foto von LinkedIn Sales Navigator von Pexels