Was sind Refurbished Notebooks prinzipiell?

Wer ein Notebook gebraucht kaufen möchte, stößt unweigerlich auf Refurbished Notebooks. Generell gilt: Für wen es nicht immer gleich ein nagelneues Notebook sein muss, Refurbished Notebooks bieten im Prinzip dasselbe, sind jedoch generalüberholt und damit nicht selten wie neu.

Bei den Notebooks von GreenPanda handelt es sich um hochwertige Businessgeräte namhafter Hersteller und Marken zu erschwinglichen Preisen für Endverbraucher. Die Refurbished Notebooks stammen aus verschiedenen Herkunftsquellen. Vielfach sind es Unternehmen, die ihre schon länger genutzten Laptops gegen neue Geräte tauschen. Wir unterziehen diesen Altgeräte einer Generalüberholung: Anschließend erfüllen sie modernste Standards und arbeiten höchst zuverlässig.
Refurbished Notebook | GreenPanda.de

Refurbished Notebooks und gebrauchte Notebooks

Du hast uns wahrscheinlich gefunden, weil du ein Notebook gebraucht kaufen wolltest und danach gegoogelt hast. Das ist zunächst völlig in Ordnung. Dennoch möchten wir kurz erläutern, worin sich übliche gebrauchte Notebooks - beispielsweise aus privater Hand - von Refurbished Notebooks unterscheiden.
Es gibt zwischen diesen beiden Klassen einen kleinen, aber feinen Unterschied: Refurbished Notebooks wurden umfangreich generalüberholt und enthalten in der Regel rechtmäßig lizenzierte Original-Software vorinstalliert, was bei gebrauchten Notebooks nicht zwangsweise üblich und gegeben ist. Microsoft unterhält für die Generalüberholung ein umfangreiches MAR-Netzwerk. Dabei handelt es sich um autorisierte Refurbisher, zu denen wir als GreenPanda und somit Marke der GSD Remarketing GmbH & Co. KG gehören. MAR-Partner von Microsoft geben eine Garantie auf ihre gebrauchten Notebooks bzw. Refurbished Notebooks. Ein Jahr Garantie ist dabei der heutige Standard. Wir von GreenPanda geben gegen Aufpreis sogar bis zu drei Jahre Garantie.

Wie gehen wir nun als autorisierter Refurbisher vor?
Wir bereiten gebrauchte Notebooks und anderes Business-IT Equipment nach zertifizierten Umwelt- und Qualitätsmanagement-Prozessen in nachfolgenden vier Schritten auf:
 
  1. Bewertung nach Aussehen und Funktionalität
  2. Prüfung jedes einzelnen Notebooks auf beschädigte Komponenten
  3. Zertifizierte und vollständige Datenlöschung des Vorbesitzers
  4. Vorinstallation neuer lizenzierter Software, insbesondere des Original-Windows-Betriebssystems

Dieser Prozess ist maßgebend dafür, dass wir Refurbished Notebooks (wörtlich: „aufbereitete“ Notebooks) anbieten können. Sollte ein Händler bzw. Wiederverwerter diesen Prozess nicht durchführen, handelt es sich um kein generalüberholtes Gerät, sondern fällt ganz allgemein in die große Kategorie „gebrauchte Notebooks“, die alles Mögliche sein können. Wir raten zu Achtsamkeit beim Kauf eines Notebooks gebraucht: Es sollte sich schon um ein professionelles Refurbished Notebook handeln.
 

Notebook gebraucht kaufen: Umwelt entlasten und Geldbeutel schonen

Refurbished Notebooks bringen mehrere bemerkenswerte Vorteile mit sich. Zunächst einmal sind sie eine kostengünstigste Alternative zum Neukauf. Du bekommst in der Regel Top-Leistung zu einem moderaten Preis. Die Ersparnis kann bei Spitzenmodellen zwischen 40 und 60 % liegen, wobei du praktisch keine Abstriche gegenüber einem neuen Laptop hinnehmen musst. Bestenfalls kleine äußere Gebrauchsspuren fallen auf.
Außerdem schonst du damit die Umwelt. Die Entsorgung von Elektronikschrott verursacht nämlich größere Mengen von nicht recycelbarem Müll. Auch die Herstellung neuer Geräte kostet wertvolle Ressourcen und belastet die Umwelt. Der Aspekt der Nachhaltigkeit überzeugt inzwischen immer mehr Käufer*innen von Elektronik, die daher nicht nur ein Notebook gebraucht kaufen, sondern beispielsweise auch einen PC oder Monitor. Selbst Smartphones lassen sich überholen. Nicht jedes Gerät ist dafür geeignet: Manchmal ist die Technik in der Tat veraltet, manchmal sind auch die Schäden zu groß. Daher überprüfen wir jedes Angebot, das uns von Verkäufern erreicht. Nur Produkte, die sich generalüberholen lassen, unterziehen wir unserem RETEQ Prozess der Aufbereitung und bieten sie anschließend als Refurbished Notebooks an.

Gebrauchte Notebooks ohne Schwachstellen

Interessenten, die am privaten Markt ein nicht generalüberholtes Notebook gebraucht kaufen, haben einige entscheidende Schwachstellen zu befürchten.
Die häufigsten sind:
 
  • laute Lüfter
  • schwache Akkus
  • lose oder verdreckte Tasten
  • veraltete oder gar illegal beschaffte Software ohne gültige Lizenz

Bei Refurbished Notebooks merzen wir diese Schwachstellen aus. Hierfür sind wir ein spezialisierter IT-Refurbisher. Die Wiederaufbereitung beginnt schon bei der professionellen Datenlöschung: Der Verkäufer wünscht natürlich nicht, dass ein Käufer seine früheren Daten liest. Zwar kann eine Formatierung der Festplatte zur Löschung führen, aber vollkommen sicher ist das nicht. Wir verwenden das Verfahren von Blancco, welches die Löschung wirklich garantiert. Anschließend tauschen wir alle defekten oder auch altersschwachen Teile aus.
Nun folgt das Aufspielen eines neuen, aktuellen und stets lizenzierten Original-Betriebssystems. Im Ergebnis wirst du bei uns ein Notebook gebraucht kaufen, das dem jüngsten Stand zumindest der Softwareentwicklung entspricht und technisch vollkommen in Ordnung ist. Bestenfalls einige Kratzer könnten an seine Vergangenheit erinnern. Viele sind es meistens nicht, denn die gebrauchten Geräte wurden im Durchschnitt nur für rund drei Jahre betrieben. Unternehmen aus deren Vorbesitz die Geräte in der Regel stammen, schaffen in diesem Rhythmus neue Technik an. Zu unseren geschätzten Kunden gehören Privatnutzer, Freelancer oder auch kleine mittelständische Gewerbetreibende, für jene kleinere optische Charaktermerkmale keine große Rolle spielen. Schließlich bieten wir bis zu drei Jahre Garantie auf unsere Refurbished Notebooks, davon ein Jahr kostenfrei.

Gebrauchte Notebooks von Firmen: Warum sind sie so nützlich?

Wichtig zu wissen: Im Businessbereich werden für gewöhnlich Laptops angeschafft, die viel robuster sind als Geräte für Privatanwender. Wenn sie dann nach rund drei Jahren ausgemustert werden, sind sie überwiegend noch in einem sehr guten Zustand. Solltest du bei uns nach der Wiederaufbereitung so ein Notebook gebraucht kaufen, erhältst du sogar ein Top-Gerät. Die Wiederaufbereitung verlängert nochmals den Lebenszyklus eines Laptops. Hierfür überprüfen wir alle Kabel und Kontakte, den Akku und die Festplatte. Der Akku muss einen Mindestwert seiner ursprünglichen Leistung bringen, ansonsten verkaufen wir das Gerät nicht weiter. Komponenten, die nicht mehr einwandfrei funktionieren, werden ersetzt. Am häufigsten sind davon Festplatten und Arbeitsspeicher betroffen. Auch die Tastatur schauen wir uns sehr genau an. Notebooks, die unsere RETEQ Verfahren nicht bestehen, sind nicht für die Wiederaufbereitung geeignet. Diese verwenden wir als Ersatzteilspender. Alles soll so weit wie möglich recycelt werden, was allerdings nicht vollständig gelingt. Ein wenig Müll entsteht, jedoch viel weniger, als wenn Nutzer die Geräte nach nicht allzu langer Verwendung komplett verschrotten.
 

Refurbished Notebooks: Fazit

Rund zwei Drittel aller Notebooks lassen sich neu aufbereiten. Das ist eine enorme Quote, die uns allen etwas bringt: dem Verkäufer durch Restverwertung seiner alten Teile, uns als Refurbisher, dir als Käufer eines hochwertigen Gerätes, das nicht selten „wie neu“ ist, sowie der Umwelt durch Müllvermeidung und Ressourcenschonung. Vor allem Laptops bzw. Notebooks sind für das Refurbishing ausgezeichnet geeignet. Schau dir unsere Angebote im Online-Shop an.

Foto von LinkedIn Sales Navigator von Pexels