So klappt es mit dem Datenumzug auf das neue Notebook  

Seit Anfang dieses Jahres steigen immer mehr PC-User auf das moderne Windows 10 Betriebssystem um. Sie alle stellen sich die gleiche Frage: Wie bekomme ich meine Daten vom alten Computer auf meinen neuen Windows 10 Rechner. 

Wir empfehlen hierfür den PCMover 

Der PCmover ist eine voll funktionsfähige PC-Migrationssoftware. Über die benutzerfreundliche Oberfläche kannst du wählen, welche Dateien und Anwendungen von deinem alten auf dein neues System übertragen werden.

Die Software deckt hierfür die wichtigsten Szenarien ab: Datenumzug
 
  • Übertragen der Daten von einem alten auf einen neuen PC,
  • Wechseln von einem alten auf ein neues Betriebssystem oder
  • Wiederherstellen der Inhalte von einem Image oder einer Festplatte auf ein neues System. 

Diese Funktionen in Kombination mit 24/7 Support von Laplink machen PCmover zum idealen Tool für deinen Datenumzug. 

Datenübertragung ganz easy

Die Benutzeroberfläche von PCmover ist kinderleicht aufgebaut und führt dich durch die einzelnen Schritte. Alles was du tun musst: deinen alten Computer über ein Netzwerk, ein (Laplink) Ethernet-Kabel oder ein Laplink-USB-Kabel an den neuen Computer anzuschließen. Die Laplink-Kabel sind speziell für die Verwendung von PCMover ausgelegt. Solltest du den technischen Support benötigen, wird die erste Frage nach diesem Kabel sein. In der Regel dürftest du aber ohne den Support auskommen. 

Ein weiterer Pluspunkt: Sobald du die Übertragung gestartet hast, kannst du dich getrost um andere Dinge kümmern. Die Software bietet nämlich an, eine E-Mail oder Textnachricht zu senden, um dich über den Abschluss der Migration zu informieren. 

Alles neu, dennoch wie gewohnt 

Der PCmover bietet dir verschiedene Optionen an. So kannst du nicht nur von einem alten PC auf einen neuen PC, sondern auch oder von deinem alten Betriebssystem auf ein neues System migrieren. Zudem kannst du Inhalte von einer alten Festplatte oder einem alten Image auf deinem neuen PC wiederherstellen, wenn der alte PC nicht mehr funktioniert, die Festplatte jedoch intakt ist. 

Die Software bietet native Migration. Das bedeutet, dass alle alten Dateien, Ordner und Einstellungen von der Quelle (dem alten PC) direkt in das Zielsystem (dem neuen PC) integriert werden. Selbst Benutzer-Konten können problemlos übertragen werden. Zudem kannst du nach Dateitypen filtern. So legst du zum Beispiel fest, dass keine unnötigen Film- oder Musikdateien übertragen werden, da diese in der Regel größer sind und den Vorgang verlangsamen. 

Das alles heißt für dich, dass du deine benötigten Daten im neuen PC sofort griffbereit hast. Mit dem aktuellen Betriebssystem aber um einiges sicherer vor Cyber-Kriminalität bist. Beachte aber unbedingt, dass nicht zwangsläufig alle Programme reibungslos funktionieren werden. Einige Anwendungen sind möglicherweise nicht mit dem neuen Betriebssystem kompatibel. Das solltest du vorab unbedingt checken. 

Fazit:

Nicht umsonst wird der PCMover auch von Intel und Microsoft empfohlen. Denn hier kannst du deine Daten mit maximal 10 Klicks übertragen. Somit ist es der einfachste Weg, auf einen neuen PC zu wechseln, ohne etwas zurückzulassen. Selbst wenn unterschiedliche Windows-Versionen vorhanden sind. Auf dem alten PC wird nichts geändert und auf dem neuen PC wird nichts überschrieben.